Zum Inhalt springen

Willkommen!

… auf dieser Seite sammle ich Ideen, Materialien und Anderes rund um Unterricht.

Viel Spaß beim Suchen und Finden!

Die Empfehlungen zum Tele-Unterricht sind umgezogen und finden sich nun hier: https://blog.didapptic.com/tools-teleunterricht/

Meine Kurse

Zur Seite für die Klasse 7a geht es hier entlang. Das Passwort wurde separat mitgeteilt.

Den Zugang zur Bonus-Seite mit mathematischen Knobelaufgaben und Anregungen für Kunst findest Du in Deinem Kurs.

12 Kommentare

  1. Stefan Trautmann Stefan Trautmann

    Lieber Herr Camuka,

    inzwischen nutze ich OneDrive und habe den SuS der 6a dort Info-Blätter für ihre (umfangreiche) Hausarbeit zur Verfügung gestellt. Das werde ich weiter ausbauen, denn in OneDrive sehe ich eine interesante Option für die Flipped-Clasroom-Methode. Nächste Woche versuche ich dann auch einmal eine Video-Konferenz über Zoom, mein Sohn (15) hat mir gezeigt, wie das funktioniert.

    Viele Grüße
    Stefan Trautmann

    • Ahmet Camuka Ahmet Camuka

      Lieber Herr Trautmann,

      danke für Ihre Rückmeldung! Zoom habe ich getestet, es funktioniert sehr gut und bietet ein Whiteboard an, das ist ideal für Mathe. Das Medienzentrum schlägt Jitsi (https://jitsi.org/) vor (Open Source). Das habe ich noch nicht getestet.

      Viele Grüße zurück! AC

  2. Hi Ahmet,

    ich werde mal den Chat bei Riseup testen. Zuerst einmal mit wenigen Schülern und wenn das klappt. dann auch mit einer ganzen Klasse. Ich schreibe hier, wie es funktioniert hat.

  3. Axel Müller Axel Müller

    Hi,

    ich habe gerade mit einem (!) Schüler Riseup und padlet getestet.

    Bei padlet war der Server total überlastet. Über eine halbe Stunde konnten ich mich entweder nicht anmelden, oder es wurden Eingaben nicht aktualisiert. Fazit: Ging heute nicht.

    Bei Riseup konnten sowohl mein Schüler als auch ich jeweils über PC und Handy miteinander kommunizieren. Etwas nervig ist, dass der Name des Autors nicht gezeigt wird. Wenn man aber die Policy einhält, dass man vor jedem Beitrag den Namen: schreibt, könnte das gehen.
    Ich werde das in den nächsten Tagen mal mit einer größeren Gruppe ausprobieren.
    Dazu: Viele Eltern arbeiten im Moment zuhause. Daher könnten die PCs schon belegt sein. Ich werde daher zwei Termine (einen Vormittags und einen Nachmittags anbieten).

    Ich sprach auch mit meinem Schüler über Skype. Wir denken, dass nur Teil der Schülerschaft Zugriff auf Skype haben. Zudem braucht Video eine gehörige Bandbreite.

    • Ahmet Camuka Ahmet Camuka

      Lieber Axel,
      danke für Deinen Bericht! Das Problem mit Padlet habe ich auch seit zwei Tagen, in den ersten beiden Tagen lief das super; es muss die Überlastung sein.

      Zu Skype: Ich habe das zuhause mit drei Geräten getestet, funktioniert ganz gut. Ich werde hier mal ein Tutorial hochladen. Das tolle an Skype ist, dass man zwischen Bildschirm und Kamera wechseln kann. Das bedeutet, dass ich auf dem Tablet schreiben kann und alle sehen den Bildschirm. Um das Problem mit der Bandbreite zu lösen, könnte man auf Audio umstellen. Ansonsten kann das jeder laden und nutzen, gerade auch auf den Smartphones. Das geht ganz ohne Anmeldung bei Microsoft, ein Freigabelink von der Lehrperson reicht aus.

  4. Marina Medina Marina Medina

    Hallo Herr Camuka,
    morgen werden Sie mit der Klasse 8a via Skype ein Thema besprechen. Dürfte ich bitte Ihre E-Mail Adresse haben damit ich Sie einladen Kann ?

    Vielen Dank und Viele Grüße,
    Marina Medina (Mutter von Raphael Beck)

  5. Axel Müller Axel Müller

    Ich habe gerade versucht mit der 7c ein virtuelles Treffen beim RiseupPad zu machen. Das ist gescheitert. Viele Schüler konnten aufgrund technischer Probleme nix schreiben oder lesen.
    Vor allem vom Handy scheint das Tool nicht nutzbar. Vom Rechner aus sehr eingeschränkt.
    Am Montag im Test mit einem Schüler ging es sowohl vom Rechner als auch von den Handies ohne Probleme.

    • Ahmet Camuka Ahmet Camuka

      Danke für Deinen Bericht, Axel! Bei mir funktioniert das RiseUp-Pad auch auf dem Handy gut; das ist aber sicher nicht bei allen Handys gleich. Echt schade! Eventuell kommen die Kinder auch mit dem Format nicht gut zurecht?

      Padlet läuft heute wieder etwas stabiler, ich kann sogar Fotos und Videos (für Lösungswege) hochladen. Vorgestern hat Padlet auf Twitter erklärt, dass sie für mehr Stabilität sorgen: https://twitter.com/padlet/status/1241960627490430976?s=20 Das zeigt (zumindest bei mir) Wirkung.

      Zur Kommunikation: Ich habe heute Morgen Skype mit rund 30 Kindern für Mathe genutzt. Abgesehen davon, dass die Konferenz etwas chaotisch war, hat es super funktioniert. Ich hatte im Chat direkt darum gebeten, dass die Kameras ausgeschaltet werden sollen.

  6. Christian Schorn Christian Schorn

    Lieber Herr Camuka,

    sofern Sie an der Schule „Office 365“ nutzen, möchte ich Ihnen „Microsoft Teams“ empfehlen. Dies kombiniert Funktionen wie Gruppenchat, Videokonferenzen und den gemeinsamen Zugriff auf Dateien. Es gibt die App für den PC und mobile Endgeräte. Zudem können externe Teilnehmer (z. B. Schüler) in die jeweiligen Teams (z. B. Klassen oder Kurse) eingeladen werden.

    Aufgrund der besonderen Umstände nutze ich die App zzt. für verschiedene berufliche Zwecke und dies funktioniert ziemlich gut.

    Freundliche Grüße und vielen Dank für Ihren tollen Einsatz in den letzten Wochen.

    Christian Schorn

    • Ahmet Camuka Ahmet Camuka

      Danke, Herr Schorn, für Ihren Hinweis und die freundlichen Worte!
      Nicht alle Kolleginnen und Kollegen haben eine 365-Lizenz, doch an unserer Schule vergleichsweise (sofern ich das einschätzen kann) viele. Einige von uns fangen bereits an, diese Möglichkeiten für die Kooperation untereinander zu nutzen. Leider ist es (meines Wissens) nicht möglich, Schülerinnen und Schüler ohne eigene Accounts in Kurse einzuladen. Es ist uns durch den Hessischen Datenschutzbeauftragten nicht gestattet, Accounts für Lernende anzulegen, auch wenn das aktuell sogar kostenlos angeboten wird. Entsprechend können wir dies nicht von allen erwarten und beispielsweise Klassen- und Kursbücher nicht über OneNote oder Abgaben über Teams abwickeln. So schade es auch ist.

      Zugleich entstehen einige alternative Angebote, „netzklasse“ ist ein spannendes Modell und wird auf Hochtouren weiterentwickelt. Ich bin gespannt!
      Im Hinterkopf: Bei allen Modellen geht es eher um Kompensation des Ausfalls als Ersatz.

      Freundliche Grüße! AC

  7. Camille Haas Camille Haas

    Lieber Herr Camuka,
    ich heiße Camille Haas .Mein Vater und ich finden Ihren Blog und Ihre Youtube-Videos ganz toll.

    Viele Grüße
    Camille

    • Ahmet Camuka Ahmet Camuka

      Danke, Camille, für die lieben Worte! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.